Pflegestellen

In unseren Pflegestellen werden Tiere untergebracht, die schnell ein Zuhause brauchen, krank sind, Pflege benötigen oder erst wieder Vertrauen zu Menschen fassen müssen. Für diese Tiere sind erfahrene Pflegestellen unverzichtbar. Du nimmst ein in Not geratenes Tier auf und gibst ihm bis zur endgültigen Vermittlung ein vorübergehendes Zuhause. Du rettest so Leben und hilfst, eine schöne Zukunft für das Pflegetier vorzubereiten.​

Wie werde ich Pflegestelle?

Unsere Pflegestellen müssen die gleichen Voraussetzungen erfüllen wie das endgültige Zuhause. Dazu gehört, dass wir zu dir nach Hause kommen und wir uns ein Bild davon machen können, wo das Pflegetier unterkommt und lernen dich in einem persönlichen Gespräch kennen. Grundsätzlich erwarten wir von allen Pflegestellen Zuverlässigkeit, Erfahrung und Verantwortungsbewusstsein und natürlich viel Spaß und Engagement, sich um das Tier zu kümmern.

 

 

Welches Tier soll es sein? 

Wir stimmen mit dir im Vorfeld ab, welches Tier für dich grundsätzlich infrage kommt. Wohnen in deinem Haushalt bereits andere Tiere, achten wir bei der Auswahl darauf. Selbstverständlich kannst du bei dir auch mehrere Gasttiere gleichzeitig beherbergen (z. B. bei Katzenbabys).

 

 

 

 

Was sind deine Aufgaben? 

Du gibst dem Pflegetier ein sicheres und tiergerechtes Zuhause und lässt ihm alle Zuneigung und Pflege zukommen, die notwendig ist, um das Tier gesundheitlich und psychisch wiederherzustellen und ihm seine Würde wiederzugeben. Durch deine Beobachtung hilfst du uns, Wesen und Charakter des Tieres einzuschätzen und so ein passendes Zuhause für das Pflegetier zu finden. Für den Fall, dass das Tier zum Tierarzt muss, sprich dies bitte vorher mit uns ab - telefonisch oder WhatsApp etc. sind wir am schnellsten zu erreichen. Ausnahmen sind natürlich Notfälle.

Und wie kommt das Pflegetier zu seinem endgültigen Zuhause? 

Während das Tier bei dir ist, versuchen wir über alle zur Verfügung stehenden Medien, ein endgültiges Zuhause für das Pflegetier zu finden. Natürlich kannst du uns gerne bei der Vermittlung unterstützen. Da der Pflegling bei dir zu Hause wohnt, kannst du am besten eine Einschätzung über den Charakter und die Bedürfnisse des Tiers abgeben. Auch schöne Fotos des Pflegetiers erhöhen die Erfolgschancen einer Vermittlung. Bis zur Vermittlung können jedoch Tage bis Monate vergehen. Damit Interessent*innen sich umfassend informieren können, geben wir – sofern du damit einverstanden bist – nach der ersten Kontaktaufnahme deine Telefonnummer oder Mailadresse weiter. So kannst du mitentscheiden, ob die Chemie zwischen Tier und Interessent*in stimmt. Es ist in unser aller Interesse, für das Pflegetier ein stabiles Zuhause zu finden, in dem er geliebt, gut versorgt und artgerecht gehalten wird. Daher ist auch hier ein Vorbesuch bei den Interessenten zwingend notwendig und wird von uns organisiert. Es tut immer weh, wenn ein Pflegetier in sein endgültiges Zuhause umzieht, aber wir haben bereits das nächste Sorgenkind, das auf einen Pflegeplatz wartet.

Wer bezahlt das? 

Eventuell entstehende Tierarztkosten werden nach vorheriger Absprache komplett vom Tierschutzverein Wachtberg übernommen. Möchtest und kannst du jedoch kleinere Beträge wie z.B. für das Entwurmen etc. selber übernehmen, würde uns das sehr freuen. Gleiches gilt für das Futter und andere Kosten. Hier sind wir aber auch über die sozialen Medien am Ball und versuchen möglichst viele Sach- und/oder Geldspenden zu generieren, um auch hier anfallende Kosten überschaubar zu halten.

Wie sieht die rechtliche Situation aus? 

Bei der Übergabe des Tieres machen wir mit dir einen Pflegevertrag. 

 

 

 

Bewerbe Dich nur nach gründlicher Überlegung und nur, wenn du wirklich ein Tier in Pflege nehmen kannst. Falls du dich von deinem Pflegetier gar nicht mehr trennen möchtest, kannst du es natürlich auch selbst adoptieren. In diesem Fall hast du selbstverständlich das Vorrecht vor anderen Interessenten. 

Möchtest du dich anderweitig bei uns engagieren, freuen wir uns natürlich sehr. Zum Beispiel für die Fahrten zur Abholung der Tiere oder Spenden suchen wir immer Menschen die uns dabei unterstützen können.


Datenschutzerklärung